Vorbericht: TSV Altenmarkt/Alz II - FA Trostberg

Dicker Brocken für Trostberg

Vorbericht: TSV Altenmarkt/Alz II - FA Trostberg
+
Vorbericht: TSV Altenmarkt/Alz II - FA Trostberg

Am kommenden Freitag trifft die Zweitvertretung des TSV Altenmarkt/Alz auf die FA Trostberg. Während Altenmarkt II nach dem 3:0 über die Reserve des TSV Waging am See mit breiter Brust antritt, musste sich Trostberg zuletzt mit 0:3 geschlagen geben. Der TSVA II hatte im Hinspiel bei der FAT die Nase klar mit 7:0 vorn gehabt.

Zu mehr als Platz zehn reicht die Bilanz des TSV Altenmarkt/Alz II derzeit nicht. Der bisherige Ertrag des Gastgebers in Zahlen ausgedrückt: fünf Siege, ein Unentschieden und elf Niederlagen. Die Altenmarker Zweite muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Auf Altenmarkt II passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste die Altenmarker Reserve bereits 47 Gegentreffer hinnehmen.


Mit nur zwei Zählern auf der Habenseite ziert die FA Trostberg das Tabellenende der A-Klasse 5. Mit 61 Gegentreffern hat der Gast schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur 14 Tore. Das heißt, der Tabellenletzte muss durchschnittlich 3,8 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelt dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel.

Beim TSVA II sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ die Zweite des TSV Altenmarkt das Feld als Sieger, während Trostberg in dieser Zeit sieglos blieb. Keine leichte Aufgabe für die FAT. Der TSV Altenmarkt/Alz II hat 14 Punkte mehr auf dem Konto. Trotzdem soll für die FA Trostberg aber endlich der erste Saisonsieg her!

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare