Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit II - SpVgg Jettenbach

Kellerduell am Sonntag

+
Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit II - SpVgg Jettenbach

SpVgg Jettenbach will wichtige Punkte im Kellerduell bei der Zweitvertretung des TSV Neumarkt St. Veit holen. Am vergangenen Sonntag ging Neumarkt St. Veit II leer aus – 1:2 gegen den SV Weidenbach. Auf heimischem Terrain blieb SpVgg Jettenbach am vorigen Sonntag aufgrund der 0:2-Pleite gegen den VfL Waldkraiburg II ohne Punkte. Das Hinspiel hatte SpVgg Jettenbach vor eigenem Publikum mit 1:0 für sich entschieden.

Die Heimbilanz des TSVN II ist ausbaufähig. Aus sieben Heimspielen wurden nur acht Punkte geholt. Im Angriff brachten die Gastgeber deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 18 geschossenen Treffern erkennen lässt. Mit dem Gewinnen tat sich der TSV Neumarkt St. Veit II zuletzt schwer. In sieben Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Bei einem Ertrag von bisher erst zwei Zählern ist die Auswärtsbilanz von SpVgg Jettenbach verbesserungswürdig. Die formschwache Abwehr, die bis dato 38 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gäste in dieser Saison. Die volle Punkteausbeute sprang für SpVgg Jettenbach in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

SpVgg Jettenbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Beide Mannschaften liegen mit elf Punkten gleichauf. Drei Siege und zwei Remis stehen neun Pleiten in der Bilanz von Neumarkt St. Veit II gegenüber. SpVgg Jettenbach holte aus den bisherigen Partien drei Siege, zwei Remis und neun Niederlagen.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

Auch interessant

Kommentare