Statt ungesundes Eis

Joghurt, Gurke und Co. – Zehn Alltags-Lebensmittel für heiße Tage

Eine Salatgurke in Scheiben geschnitten
1 von 10
Die Gurke erfrischt nicht nur, sie punktet auch mit wenig Kalorien. Zudem besteht das grüne Gemüse zu 95 Prozent aus Wasser und hilft damit, den an heißen Tagen erhöhten Flüssigkeitsbedarf zu decken.
Silberne Schüssel mit Joghurt und Obst
2 von 10
Milchprodukte wirken kühlend – kein Wunder, dass der Joghurt ein ideales Sommer-Lebensmittel ist. In Indien wird an heißen Tagen gerne Lassi getrunken, ein Getränk aus Joghurt mit Mineralwasser oder Milch.
Zu sehen ist ein dunkler Holztisch auf dem eine in Scheiben geschnittene Ananas liegt.
3 von 10
Als Lieferant von Vitaminen und Mineralstoffen ist die Ananas grundsätzlich gesund. Das Enzym Bromelain unterstützt zudem den Muskelaufbau, was die Ananas zum idealen Sommer-Obst macht.
Zitronen sind im Haushalt nahezu überall einsetzbar - auch beim Wäschewaschen.
4 von 10
Nicht nur in der Erkältungszeit: Zitrusfrüchte wie Zitronen sind ebenfalls Wasserlieferanten und haben gleichzeitig einen erfrischenden und zugleich belebenden Effekt – ideal als Erfrischungsgetränk.
Vier kleine Säcke mit getrockneten Bohnen und Linsen auf einer grauen Holzplatte.
5 von 10
Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen liefern wertvolle Eiweiße, die der Körper an heißen Sommertagen verstärkt benötigt. Als Suppe, Eintopf oder Salat sind Hülsenfrüchte eine vollwertige Mahlzeit.
Im Sommer keine Lust auf Suppe? Diese Gurkensuppe kühlt Sie ab!
6 von 10
Die Gurkensuppe (in Spanien „Gazpacho“) ist mit Gurken, Tomaten, Paprika und Weißbrotwürfeln ein leichtes Gericht für heiße Sommertage. Auch kalt soll die Suppe sehr lecker sein.
Hand hält ein Stück rote Wassermelone.
7 von 10
Der Klassiker an heißen Sommertagen: Die Wassermelone kühlt nicht nur von innen, sie zählt auch mit 38 Kalorien pro 100 Gramm zu den gesündesten Lebensmitteln in der Kategorie Obst.
Fisch wird in einer speziellen Zange gegrillt
8 von 10
Statt Schein- und Rindfleisch kommt in Südeuropa vermehrt Fisch auf den Grill. Zurecht, denn schweres Essen muss der Magen stärker verdauen, was Energie kostet – Fisch ist die leichtere Alternative.

Nahen sommerliche Temperaturen ist die mediterrane Küche eine gute Orientierung. Gut, dass es Lebensmittel gibt, die kühlen, ohne dabei dick zu machen.

Rubriklistenbild: © Westend61/Imago

Kommentare