Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kaviar-Kartoffeln

Ein kleiner Luxus, der weder teuer noch kompliziert sein muss: Back-Kartoffeln mit Kaviar

Ein 150-g-Döschen echter Kaviar kostet derzeit circa 800 Euro. Soviel Geld müssen Sie für diese kleine Schlemmerei aber nicht ausgeben. Sie können ein Angebot aus Ihrem Supermarkt verwenden und dort den so genannten "Deutschen Kaviar" oder Forellenkaviar kaufen.

Zutaten:

4 großen Kartoffeln

1/2 Bund frischen Dill

4 EL Crème fraîche

100 g Kaviar oder Forellenkaviar

Salz

4 Stück Alufolie

Zubereitung:

Kartoffeln sehr gründlich waschen und noch nass mit Salz betreuen. Ein bisschen abtropfen lassen. Dann je auf ein Stück Alufolie legen. Dort mit gecaktem Dill bestreuen und die Alufolienstücke zu kleinen, geschlossenen Packerln formen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad erwa 40 Minuten backen, dann bei 220 Grad noch weitere 20 Minuten.

Alu-Packerl herausnehmen, auf einen Teller legen und dekorativ aufreißen. Kartoffeln ebenfalls etwas aufreißen und in die Öffnung einen Klecks Crème fraîche und einen EL Kaviar geben.

Sofort servieren.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare