Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gebackener Karpfen

+

Karpfen klingt nach einem schweren Gericht. Das muss aber nicht sein. Dieses Rezept können auch ungeübte Fischköche leicht zubereiten.

Der gebackene Karpfen wird im Backofen zubereitet. Heizen Sie das Rohr also erst einmal auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vor.

Zutaten (für mindestens vier Personen):

1 Karpfen (ca. 3 Kilogramm)

1/4 l Fisch-Fonds (oder notfalls Gemüsefonds)

2 rohe geschälte Kartoffeln

1 Zwiebel

1 Bund Suppengrün

100 g Butter

50 g Semmelbrösel

50 g Kräuterbutter

1 Bund Petersilie

Salz

Zubereitung:

Den küchenfertigen Kapfen gründlich waschen, abtropfen lassen und innen leicht salzen.

Zwiebeln und Suppengrün klein schneiden und in Butter in einem Bräter anbraten.

Dem Kapfen die Kartoffeln in den Bauch stecken und ihn mit dem Rücken nach oben in den Bräter setzen. Die Kartoffeln dienen dabei als Stütze für den Fisch, damit er schön stehen bleibt.

Im vorgeheizten Rohr den Karpfen nun etwa 20 Minuten braten. Dabei hin und wieder mit Fischfonds begießen.

Nach Ablauf der 20 Minuten den Fisch mit den Semmelbrösel bestreuen und mit zerlassener Kräuterbutter beträufeln. Dann nochmals 15 bis 20 Minuten im Ofen lassen.

Zum Schluss den fertigen Fisch mit frischer, gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Aus dem Bratensaft eine kleine Sauce kochen, die Sie je nach Geschmack noch mit einem Schuss trockenem Weißwein verfeinern können.

Am besten schmeckt der gebackene Karpfen mit Salzkartoffeln und einem gemischtem Salat.

Kommentare