+++ Eilmeldung +++

News-Ticker

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken

Top-Themen

Das lesen Sie am Samstag in Ihrer OVB-Heimatzeitung

+

Eine weitere Sonderseite aus dem Berufsleben des ehemaligen Kripochefs Otmar Nau, ein Flächenbrand in Schechen und die Suche nach einem neuen Namen für das Wikinger-Schiff „Freya“: Das sind Themen in der Samstagausgabe der OVB-Heimatzeitungen.

Geiselnahme unblutig beendet

Wie eine Geiselnahme in der Miesbacher Berufsschule ein unblutiges Ende fand, darüber berichtet Erster Kriminalhauptkommissar a. D. Otmar Nau in einer aktuellen Serie in der Samstagausgabe der OVB-Heimatzeitungen.

Schilf in Flammen

Weil zwei Männer ein Lagerfeuer in einem Landschaftsschutzgebiet entfacht haben, stand ein Schilfgürtel bei Schechen in Flammen. Alles über den Löscheinsatz erfahren Sie in der Samstagausgabe der OVB-Heimatzeitungen.

Namenssuche geht weiter

Die Suche nach einem neuen Namen für das Wikinger-Schiff „Freya“ geht weiter. Wie man mitmachen und 1000 Euro gewinnen kann, das verraten die OVB-Heimatzeitungen in ihrer Samstagausgabe.

Sie sind noch kein Abonnent? Dann bestellen Sie hier Ihr zweiwöchiges Probe-Abo.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: OVB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion