Jetzt bewerben!

Für jeden Roadtrip gerüstet: Ihre Karriere bei MD ELEKTRONIK

+

Wer weiß, wie ein Roadtrip in Zukunft aussieht? Der Grundstein dafür wurde jedenfalls schon 1974 gelegt: VW bringt den Golf I auf den Markt. Das letzte Teilstück der Brenner-Autobahn wird freigegeben. Und das Unternehmen MD ELEKTRONIK entsteht.

Vor gut 46 Jahren, im Frühjahr 1974, brachte VW den Golf I auf den Markt – das damals revolutionäre Auto mit dem typisch kastenförmigen Design sollte als Nachfolger des Käfers helfen, der Absatzkrise der Vorjahre zu entkommen. Dabei half sicher auch, dass am 12. April 1974 das letzte Teilstück der Brenner-Autobahn zwischen Klausen und Bozen freigegeben wurde: Damit war zwischen Skandinavien und Sizilien eine durchgehende Autobahnverbindung gegeben, welche neue Maßstäbe der Reisefreiheit setzte.

In diesem Jahr entstand auch das Unternehmen MD ELEKTRONIK. Es begann als kleiner Produzent von elektronischen Schaltungen und Litzen für die Musikbranche und stieg 20 Jahre nach seiner Gründung in die Automobilindustrie ein. Inzwischen hat sich das Unternehmen zu einem globalen Marktführer für Datenübertragungslösungen in Fahrzeugen entwickelt und gestaltet die Mobilität der Zukunft mit.

Hier hat sich seit den 70er Jahren schon einiges getan - Die Automobilbranche ist immerhin eine der innovativsten Industriebranchen der Welt. Ein Roadtrip auf dem Brenner war damals lange nicht so komfortabel wie heute. Zu diesen Zeiten noch mit den immer gleichen Musik-Kassetten unterwegs, können wir heute bequem und kabellos auf unzählige Musiktitel von unserem Smartphone zugreifen und finden mit Navigationssystem statt Landkarte einfach und sicher an unser Ziel.

MD ELEKTRONIK ermöglicht genau solche und zahlreiche weitere Anwendungen durch seine zuverlässigen Datenübertragungslösungen. In Zukunft werden sie immer stärker in Anwendungen wie autonomem Fahren, Infotainment oder Car-to-X Datenkommunikation zum Einsatz kommen. Wer weiß, wie ein Roadtrip in Zukunft aussieht? Vielleicht fährt unser Auto irgendwann autonom und wir können uns während der Fahrt zurücklehnen und einen Film ansehen?

Und um das tun zu können, müssen wir Umweltdaten erfassen und etwas damit anfangen können. Fest steht somit auch: Datenübertragung, die Kernkompetenz von MD ELEKTRONIK, wird in jedem Mobilitätsszenario ihren Platz haben, ja an Relevanz sogar noch zunehmen.

Denn egal, ob wir uns in Zukunft von Solarenergie oder Wasserstoff antreiben lassen, wir werden eine Lösung benötigen, um Umgebungsbilder, Drehzahlraten, Bremsverschleiß, Infotainment und Co. verfügbar zu machen. Auf welcher Frequenz, in welchem Medium, ob koaxial, differentiell oder optisch, mit welchen Spannungsunterschieden wir diese Informationen transportieren – an diesen Fragen arbeiten wir laufend.

Brechen auch Sie auf und machen Sie Ihre Karriere mobil für die Zukunft.

www.md-elektronik.jobs

Fachkräfte bei MD ELEKTRONIK

 © MD ELEKTRONIK
 © MD ELEKTRONIK
 © MD ELEKTRONIK
 © MD ELEKTRONIK
 © MD ELEKTRONIK
 © MD ELEKTRONIK
 © MD ELEKTRONIK
 © MD ELEKTRONIK
 © MD ELEKTRONIK
 © MD ELEKTRONIK

Mehr Informationen erlangen Sie hier:

Das sagen unserer Mitarbeiter: Mitarbeiterinterviews

Aktuelle Stellenangebote
Aktuelle Studentenangebote

MD ELEKTRONIK auf Xing
MD ELEKTRONIK auf Linked In
MD ELEKTRONIK auf Kununu
MD ELEKTRONIK auf Youtube

Ansprechpartner

Eva Hitzler - Recruiter

Eva Hitzler - Recruiter
Telefon: +49 8638 / 604 – 668
Mail: eva.hitzler@md-elektronik.de

www.md-elektronik.de
https://www.md-elektronik.de/karriere

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.