Azubi-Interview

Meine Ausbildung bei der Privatmolkerei Bauer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Robert Aicher absolviert derzeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei der Privatmolkerei Bauer.

Eine Ausbildung bei der Privatmolkerei Bauer - wie ist das so? Robert Aicher schreibt über seine persönlichen Erfahrungen und seine Entwicklung in der Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration.

Vorname

Robert

Nachname

Aicher

Firma

Privatmolkerei Bauer GmbH & Co. KG

Straße

Molkerei-Bauer-Str. 1-10

PLZ

83512

Ort

Wasserburg am Inn

E-Mail-Adresse

personal@bauer-gruppe.de

Firmen-Telefon

08071 109525

Ausbildung zur/zum

Fachinformatiker für Systemintegration

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Nötiger Schulabschluss

Mittlere Reife oder (Fach-) Abitur

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Meistens arbeitet man in der IT-Abteilung, jedoch ist auch das Kennenlernen und Mitarbeiten in anderen Abteilungen vorgesehen. Daher ist die Ausbildung sehr abwechslungsreich. Alle vier bis sieben Wochen findet ein zweiwöchiger Berufsschulblock statt.

Wo befindet sich die Schule?

Traunstein

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma

Die Aufgaben erstrecken sich sowohl auf den Hardware- als auch auf den Software-Bereich des Unternehmens. Ich darf zum Beispiel verschiedene IT-Peripheriegeräte konfigurieren und aufstellen, mein Können an den Servern unter Beweis stellen sowie Software-Programme programmieren.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Man lernt das Unternehmen im Rahmen eines einwöchigen Schnupperpraktikums näher kennen. Konnte man hier überzeugen, wird man zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen

Wie hoch ist der Verdienst?

Derzeit 879 € im ersten Ausbildungsjahr (tariflich geregelt)

Anzahl Azubi-Stellen

seit 2016 eine Stelle jährlich

Übernahmechancen?

Die Übernahme nach der Ausbildung ist tariflich geregelt.

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme?

Mögliche Weiterbildung zum Softwareentwickler

Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen?

Durch einen guten Bekannten, der ebenfalls in der IT-Branche tätig ist. Zudem hat bereits mein Cousin seine Ausbildung bei Bauer absolviert.

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

ca. 17 km

Wie kommst Du in die Arbeit?

Entweder mit einem Kollegen oder dem Bus, gelegentlich auch sportlich mit dem Rennrad.

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?

Die Privatmolkerei ist eine bekannte Firma in der Umgebung, mit deren Werte ich mich gut identifizieren kann. Zudem hat mich vor allem das familiäre Umfeld unter den Kollegen überzeugt!

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Das weite Spektrum an verschiedenen Tätigkeiten, die mich in alle Bereiche des Unternehmens führen, sowie das angenehme Betriebsklima und die netten Kollegen.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

Ja und wie! Wir machen jährlich einen gemeinsamen Azubiausflug, letztes Jahr haben wir beispielsweise eine Schaukäserei besichtigt und waren danach beim Flying Fox. Zudem erhalten Azubis ermäßigte Mahlzeiten in der Kantine.

Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung:

Ich bin sehr glücklich, mich bei Bauer beworben zu haben! Vor allem die freundlichen und humorvollen Kollegen machen es leicht, sich in der Firma wohlzufühlen.

Meine vielseitigen Tätigkeiten im IT-Bereich führen mich auch in weniger bekannte Bereiche des Betriebsgeländes, wie beispielsweise die großen, Labyrinth-ähnlichen Kellerabteile des Unternehmens, was natürlich sehr spannend ist!

In einem Satz: Die Ausbildung bei der Privatmolkerei Bauer schmeckt mir sehr!

Mehr Infos zur Bewerbung bei der Privatmolkerei Bauer gibt es hier!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion