Azubi Interview

Meine Ausbildung bei Krones

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Georg Steer absolviert derzeit eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei Krones.

Rosenheim - Eine Ausbildung bei der Krones AG Rosenheim - wie ist das so? Georg Steer schreibt über seine persönlichen Erfahrungen und seine Entwicklung als Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik.

Vorname

Georg

Nachname

Steer

Firma

Krones AG Rosenheim

Straße

Äußere Münchener Str. 104

PLZ

83026

Ort

Rosenheim

E-Mail-Adresse

Georg.Steer@krones.com

Firmen-Telefon

08031 365 1111

Ausbildung zur/zum

Elektroniker für Betriebstechnik

Dauer der Ausbildung

3,5 Jahre

Nötiger Schulabschluss

Mittlere Reife

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

In den ersten sechs Monaten durchlief ich die mechanische Grundausbildung. Danach habe ich mit der Elektro-Ausbildung begonnen. Anschließend durfte ich in den verschiedenen Abteilungen mitarbeiten. Dadurch bekommt man eine sehr Praxis bezogene Ausbildung. Vorbereitungen für die Abschlussprüfung Teil 1 und 2 fanden in der Lehrwerkstatt statt.

Wo befindet sich die Schule?

In Rosenheim, Prinzregentenstr. 68

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma

- Leitungen für verschiedene Verpack- und Palettiermaschinen verlegen -Schaltschränke anschließen- Maschinen in Betrieb nehmen - Elektrische Messungen durchführen

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Mit dem Jahreszeugnis der 9. Klasse habe ich mich im August beworben. Nach ein paar Wochen wurde ich zu einem Einstellungstest (online) eingeladen. Anschließend wurde ich zum Einstellungsgespräch eingeladen.

Wie hoch ist der Verdienst?

1. Lehrjahr: 973 Euro; 2. Lehrjahr: 1.024 Euro; 3. Lehrjahr: 1.090 Euro; 4. Lehrjahr: 1.135 Euro

Anzahl Azubi-Stellen

6 Elektroniker, 6 Industriemechaniker, 1 Produktdesigner

Mitbewerber pro Jahr

1 zu 10 (eine Stelle /zehn Bewerber)

Übernahmechancen

Sehr gut

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme?

Techniker oder Meister nebenbei

Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen?

Durch Bekannte und den Tag der Ausbildung bin ich auf Krones aufmerksam geworden. Ich habe dann ein freiwilliges Praktikum gemacht und war mir dann sicher, dass ich mich bei Krones bewerben will.

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

17,5 km

Wie kommst Du in die Arbeit?

Als ich noch keinen Führerschein hatte, bin ich mit dem Zug und mit dem Fahrrad gefahren. Jetzt fahre ich mit dem Auto.

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Dass man sehr viel in den verschiedenen Abteilungen mitarbeiten darf. Somit hat man eine abwechslungsreiche Ausbildung, wo man immer etwas Neues dazulernt.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

Einmal im Jahr gibt es ein Fußballturnier, das von verschiedenen Firmen ausgerichtet wird. Außerdem gibt es eine JAV (Jugend und Auszubildenden Vertretung), die sich für die Azubis einsetzen. Ich habe 30 Tage Urlaub. Gearbeitet wird in Gruppenarbeit mit Gleitzeit (Flexibles Kommen und Gehen). Es gibt für die Azubis eine eigene Lehrwerkstatt, in der die Ausbilder immer ansprechbar sind.

Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung:

Es ist ein spannender Ausbildungsberuf, bei dem einem nie langweilig wird und man nie auslernt. Man ist gefordert, da man immer wieder neue Probleme beheben muss.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion