Jetzt für einen Ausbildungsplatz bewerben

Stadt Rosenheim: Zeit für frische Ideen!

+
Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer mit Auszubildenden der Stadt Rosenheim.

Sie suchen einen vielseitigen, anspruchsvollen Ausbildungsplatz? Sie möchten in einem modernen Dienstleistungsunternehmen arbeiten? Sie arbeiten gerne engagiert mit Menschen?

Wir machen Rosenheim

Rosenheims OB Gabriele Bauer: "Ich freue mich auf viele junge Menschen, die Rosenheims Zukunft gestalten."

Wer Menschen mag, Verantwortung schätzt und eine zukunftssichere Stelle sucht, ist bei der Stadt Rosenheim genau richtig. Als modernes Dienstleistungsunternehmen bieten wir unseren Kunden, mehr als 60.000 Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Rosenheim, den Wirtschaftsbetrieben sowie verschiedensten Organisationen und Institutionen einen optimalen Service. Diese Qualität erreichen wir nur mit hoch motivierten und gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Deshalb legen wir größten Wert auf eine fundierte Ausbildung.

Diese Ausbildungsstellen bietet die Stadt Rosenheim jedes Jahr an:

Verwaltungsfachangestellte/r im Kommunaldienst

Sie sind als Mitarbeiter/in im Rathaus kompetente/r Ansprechpartner/in für Bürger, Firmen und Organisationen. Sie kümmern sich um die vielfältigen Anliegen von über 60.000 Rosenheimern. Sie treffen Verwaltungsentscheidungen, meist in schriftlicher Form. Dazu müssen Sie sich gut mit Rechtsvorschriften auskennen. Ihre Aufgaben erledigen Sie dienstleistungsorientiert und nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Sie organisieren Arbeitsabläufe und nutzen moderne Bürotechnik.

Tobias Hemberger

"Die Aufgaben variieren von Amt zu Amt. Während man im Sozialamt viel mit sozialschwachen Bürgern in Kontakt steht und diesen dann versucht, nach den Sozialgesetzbüchern weiterzuhelfen, wird im Personalamt der Fokus auf die eigenen Mitarbeiter gelegt. Ich bin sehr froh, meine Ausbildung bei der Stadt Rosenheim zu machen. Nicht nur weil man in den drei Jahren so viel Neues kennenlernt. Man lernt auch sehr viel für das eigene Leben. Wer den Umgang mit Gesetzen mag und diese dann auch dementsprechend anwenden kann, ist hier genau richtig. Hier ist für jeden etwas geboten." - Tobias Hemberger, Verwaltungsfachangestellte

>> Mehr Infos zum Beruf Verwaltungsfachangestellte/r

Verwaltungswirt/in - Beamtin/Beamter der 2. Qualifikationsebene

Sie sind im Rathaus kompetente/r Ansprechpartner/in für Bürger, Firmen und Organisationen. Sie kümmern sich um die vielfältigen Anliegen von über 60.000 Rosenheimern. Sie treffen Verwaltungsentscheidungen, meist in schriftlicher Form. Dazu müssen Sie sich gut mit Rechtsvorschriften auskennen. Ihre Aufgaben erledigen Sie dienstleistungsorientiert und nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Sie organisieren Arbeitsabläufe und nutzen moderne Bürotechnik.

Magdalena Wimmer

"Die Tätigkeiten in den Ämtern sind während der zweijährigen Ausbildung sehr unterschiedlich. Auch hängen sie davon ab, in welchem Amt man sich befindet. Aufgaben können zum Beispiel die Beratung von Bürgern, das Ausstellen von Urkunden oder Pässen oder die Bearbeitung von Anträgen sein. Die Kombination aus verwaltungstechnischen Angelegenheiten und dem Kontakt zu den Bürgern der Stadt Rosenheim ist genau das Richtige für mich." - Magdalena Wimmer, Verwaltungswirtin

>> Mehr Infos zum Beruf Verwaltungswirt/in

Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) - Beamtin/Beamter der 3. Qualifikationsebene

Sie sind im Rathaus kompetente/r Ansprechpartner/in für Bürger, Firmen und Organisationen. Sie kümmern sich um die vielfältigen Anliegen von über 60.000 Rosenheimern. Sie treffen Verwaltungsentscheidungen, meist in schriftlicher Form. Dazu müssen Sie sich sehr gut mit Rechtsvorschriften auskennen. Ihre Aufgaben, zu denen auch das Führen von Menschen gehören kann, erledigen Sie dienstleistungsorientiert und nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Sie bearbeiten rechtlich anspruchsvolle Vorgänge und organisieren Arbeitsabläufe. Moderne Bürotechnik unterstützt Sie dabei.

Christina Heier

"Die Kombination aus den Inhalten der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ist sehr spannend, weil man auf vielfältigen Feldern gefordert ist und kein anderer Studiengang diese Bandbreite an Fächern bietet. Dadurch ist es auch möglich, dass man sowohl in der Kämmerei als auch im Jugendamt arbeiten könnte, je nachdem was einem persönlich besser liegt. In den Praktikumsabschnitten arbeitet man viel selbstständig und lernt unterschiedliche Bereiche der Verwaltung kennen. So kann man herausfinden, was einem am besten liegt und bekommt einen umfangreichen Einblick in die Arbeit einer Stadtverwaltung." - Christina Heier, Dipl. Verwaltungswirtin (FH)

>> Mehr Infos zum Beruf Dipl.Verwaltungswirt/in

Gärtner/in Fachrichtung "Garten- und Landschaftsbau"

Als Gärtner/in der Fachrichtung "Garten- und Landschaftsbau" in der Stadtgärtnerei kümmern Sie sich um das "grüne" Erscheinungsbild der Stadt Rosenheim. Sie pflegen Parks, Grünflächen und Straßenbegleitgrün oder pflanzen Bäume. Bevor es an das Begrünen geht, planen sie die Anlagen, organisieren die Baustelle und bestellen Materialien. Sie müssen körperlich belastbar sein und gerne im Freien arbeiten. Moderne Geräte und Maschinen unterstützen Sie bei Ihrer Arbeit.

Thomas Gradl

"Während meiner Ausbildung habe ich natürlich viel über Pflanzen und ihre Pflege gelernt. Als Garten- und Landschaftsbauer muss ich handwerkliches Geschick, Interesse an Technik und Gespür für Ästhetik haben. Mein Wissen nutze ich jetzt, um für die Rosenheimer Bürgerinnen und Bürger schöne Grünflächen zu schaffen und fachgerecht zu pflegen. Mir gefällt es, im Freien zu arbeiten. Schlechtes Wetter macht mir nichts aus." - Thomas Gradl, Gärtner

>> Mehr Infos zum Beruf Gärtner/in

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste Fachrichtung Bibliothek

Als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste wirken Sie bei Aufbau und Pflege der verschiedenen Medienangebote der Stadtbibliothek mit und helfen bei Veranstaltungen und Aktionen für Kinder und Jugendliche. Im Benutzerservice beraten Sie Kunden, beschaffen Medien und recherchieren in Katalogen und Datenbanken. Moderne Büro- und Bibliothekstechnik unterstützt Sie dabei. Dafür sind eine gute Allgemeinbildung, Organisationstalent und Kreativität gefragt

Nadja Dunker

"Während meiner bisherigen Ausbildung in der Stadtbibliothek Rosenheim wurde ich in viele Arbeitsbereiche eingearbeitet und konnte schon fundiertes Fachwissen erlangen. Besonders gefällt mir die abwechslungsreiche Art, die dieser Beruf mit sich bringt. Sowohl der Umgang mit Menschen bei der Kundenbetreuung als auch die Medienbearbeitung und die Recherche am Bildschirm bereiten mir viel Spaß. Meine Kreativität konnte ich bereits bei der Schaufenstergestaltung und beim Veranstaltungswesen einsetzen. Das freundliche und kompetente Team unterstützt mich bei meinen Aufgaben und trägt somit zum Gelingen meiner Ausbildung bei. Also, wenn Sie auf der Suche nach einem facettenreichen Arbeitsplatz sind, schauen Sie doch mal rein und bewerben Sie sich bei uns!" Nadja Dunker, Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste

>> Mehr Infos zum Beruf "Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste -Fachrichtung Bibliothek"

Ausbildung bei der Stadt Rosenheim

Ausbildung bei der Stadt Rosenheim

Azubi-Interviews - Azubis erzählen von ihrer Ausbildung:

Haben Sie Fragen?

Irmgard Höhensteiger, Telefon 08031/365-1115, Bernhard Grießl, Telefon 08031/365-1135, und Franziska Irl, Telefon 08031/365-1114, sind für Sie da.

Noch mehr Informationen zu Ausbildungsplätzen des Dienstleistungsunternehmens Stadt Rosenheim und Näheres zu den einzelnen Berufen finden Sie unter: www.rosenheim.de/ausbildung

Kontakt:

Stadtverwaltung Rosenheim
Personalamt
Königstr. 24
83022 Rosenheim

Telefon: 0 80 31/365-1111
E-Mail: ausbildung@rosenheim.de

Erster Ausbildungstag bei der Stadt Rosenheim

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer konnte am 1. September 21 junge Menschen begrüßen, die sich für eine qualifizierte Ausbildung bei der Stadt Rosenheim entschieden haben.

"Die Qualität der Dienstleistungen, die der Konzern Stadt Rosenheim erbringt, wird immer wieder bestätigt. Um diesen hohen Standard auch in Zukunft zu halten, wird bei der Stadt Rosenheim sehr viel Wert auf gut ausgebildeten Nachwuchs in Verwaltung, Erziehung und Technik gelegt", so die städtischen Ausbildungsleiter Bernd Trifellner und Kathrin Stöttner.

Dieses Jahr bereiten sich sechs Verwaltungsfachangestellte im Kommunaldienst, zwei Beamtinnen für den Einstig in die zweite Qualifikationsebene sowie zwei Beamtinnen für den Einstieg in die dritte Qualifikationsebene bei der Stadtverwaltung auf die umfangreichen Aufgaben des kommunalen Bürgerservices vor. Zehn Praktikantinnen beginnen ihr Erzieher- bzw. Berufspraktikum bei den städtischen Kindertagesstätten.

Außerdem beginnt bei der Veranstaltungs- und Kongress GmbH ein junger Mann die Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer begrüßt mit Bernd Trifellner und Kathrin Stöttner von der Ausbildungsleitung, Personalratsvorsitzenden Bernd Metzger und Heidi Bauer sowie Magdalena Obermair und Martina Lechner von der Jugend- und Auszubildendenvertretung, die neuen Auszubildenden.

"Mit über 40 Ausbildungsplätzen leistet die Stadt Rosenheim einen wichtigen Beitrag dazu, jungen Leuten in attraktiven Berufen einen erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben zu ermöglichen", so Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer wünschte den jungen Menschen einen guten Start ins Berufsleben und eine abwechslungsreiche, engagierte Ausbildungszeit.

Erfolgreiche Abschlüsse in Aus- und Weiterbildung

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer gratulierte mit Bernd Trifellner, Franziska Irl und Kathrin Stöttner von der Ausbildungsleitung, Magdalena Obermair und Veronika Lang als Jugend- und Auszubildendenvertretungen den Absolventinnen und Absolventen zu ihren erfolgreichen Abschlüssen.

v.r.n.l. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Annegret Bauer, Veronika Lang, Kathrin Stöttner, Magdalena Obermair, Hubert Jaist, Antonia Schwarz, Angelika Binder, Sascha Windheuser, Barbara Berger, Franziska Irl, Martina Lechner, Tobias Heimerl, Theresa Doff, Leonhard Lechner, Bernd Trifellner und Stefan Vogt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-Offensive

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.