Jetzt bei ALDI SÜD bewerben!

Früh verantwortlich: ALDI SÜD Azubis übernehmen das Steuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

In einer Filiale von ALDI SÜD ist kein Tag wie der andere. Die Arbeitsabläufe vor und hinter den Kulissen sind komplex und die Kundschaft ist vielfältig.

Vom 6. Februar bis 11. März 2017 stellt sich eine Gruppe von 20 Auszubildenden zum Kaufmann im Einzelhandel einer großen Herausforderung und übernimmt im Rahmen des Projekts „Azubis leiten eine Filiale“ für fünf Wochen die Führung der ALDI SÜD-Filiale in Bad Reichenhall. Die jungen Nachwuchskräfte im 3. Ausbildungsjahr übernehmen während des Projekts viel Verantwortung, denn Sie sollen in Eigenregie für einen reibungslosen Filialbetrieb sorgen.

Nach den ersten zwei Projekt-Wochen ziehen die Teilnehmer Bilanz

Maximilian Koch, Filiale Eglharting

Maximilian Koch, 20 Jahre, Filiale Eglharting:
"Anfangs habe ich die Filiale deutlich unterschätzt, denn Bad Reichenhall wirkt eher ländlich und gemütlich. Tatsächlich kommen aber jeden Tagen enorm viele Kunden zu uns und die große Verkaufsfläche verlangt uns einiges ab! Die Zusammenarbeit im Team ist während des Projekts extrem wichtig - inzwischen arbeiten wir richtig gut zusammen. Und auch privat haben wir uns viel besser kennengelernt. Besonders das selbstständige Arbeiten gibt mir ein gutes Gefühl und unsere Aufgaben sind sehr abwechslungsreich."

Carina Bauer, Filiale Grassau

Carina Bauer, 21 Jahre, Filiale Grassau:
"Inzwischen kennt jeder die Abläufe hier in der Filiale und wir arbeiten gut zusammen. Trotzdem gibt es manchmal Unstimmigkeiten, weil jeder eine andere Arbeitsweise hat, aber das gehört auch dazu. Der Umsatz und die Kundenzahl haben mich in den ersten Tagen sehr überrascht: der Herausforderung haben wir uns alle gemeinsam gestellt und diese bislang auch ganz gut gemeistert."

Katja Dimpflmaier, Filiale Wasserburg

Katja Dimpflmaier, 17 Jahre, Filiale Wasserburg:
"Wir haben uns in den ersten zwei Wochen gut zusammengerauft und arbeiten jetzt prima als Team - wenn Fragen oder Probleme aufkommen, helfen wir uns gegenseitig. Ich wünsche mir, dass wir am Ende des Projekts ein gutes Inventurergebnis erzielen und den Laden in einem top Zustand wieder an das Stammpersonal übergeben."

Felix Schön, Filiale Laufen

Felix Schön, 20 Jahre, Filiale Laufen:
"In den ersten Tagen des Projekts musste ich mich erst einmal umstellen, denn ich komme aus einer eher kleinen Landfiliale, die nicht mit der starken Filiale in Bad Reichenhall zu vergleichen ist. Meine erste Schicht als Filialleiter hatte ich ausgerechnet an einem Samstagvormittag - das war ziemlich stressig für mich. Als besonders herausfordernd empfand ich es, alles unter einen Hut zu bringen: Aufgaben müssen sinnvoll verteilt werden, man muss auf verschiedene Situationen richtig reagieren und darf dabei den Überblick nicht verlieren. Aber es ist alles gut gegangen und ich freue mich auf die nächsten Wochen."

Jana Schweizer, Filiale Traunreut

Jana Schweizer, 18 Jahre, Filiale Traunreut:
"Das Spannende an unserem Projekt ist, dass man ausprobieren darf, wie es ist, Filialleiter zu sein. Bisher dachte ich, dass man als Chef Bestellungen macht und ein paar Büro-Arbeiten erledigt, aber die Aufgaben sind deutlich umfangreicher: man muss den Filialbetrieb planen, Ziele benennen, die Mitarbeiter motivieren und ihnen Feedback geben, auf unvorhergesehene Situationen spontan reagieren, und, und, und. Ich habe großen Respekt vor der Leistung eines Filialleiters, weiß jetzt aber, dass ich diesen Job auch einmal machen möchte."

Azubi-Interviews - Azubis erzählen von ihrer Ausbildung:

Weitere Informationen zur Ausbildung bei ALDI SÜD und Bewerbungen unter karriere.aldi-sued.de.

Ausbildung bei ALDI SÜD

Für diese Ausbildungsangebote können Sie sich bewerben:

* Ausbildung zum Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel (m/w)

* Ausbildung zum Kaufmann Büromanagement (m/w)

* Ausbildung zum Geprüften Handelsfachwirt IHK (m/w)

* Duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts (m/w)

Ausbildung bei ALDI SÜD:

* Um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern, wurden im Textverlauf lediglich männliche Bezeichnungen verwendet. Selbstverständlich gelten alle Begriffe auch für weibliche Mitarbeiter, Kollegen, Interessenten, Absolventen und Bewerber.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-Offensive

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.