Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue Corona-Regeln

Ozeaneum öffnet zu den Winterferien

Ozeaneum in Stralsund
+
Das Ozeaneum in Stralsund wird voraussichtlich am 7. Februar wieder öffnen.

Seit Mitte Dezember mussten Museen in Mecklenburg-Vorpommern geschlossen bleiben. Nun ändert das Land seinen Corona-Kurs. Einrichtungen wie das Ozeaneum oder Natureum dürfen in wenigen Tagen wieder Besucher einlassen.

Stralsund - Das Ozeaneum in Stralsund will am 7. Februar wieder seine Türen für Besucher öffnen. „Wir freuen uns sehr, mit Beginn der Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern wieder öffnen zu können“, erklärte Andreas Tanschus, Direktor des Deutschen Meeresmuseums. Wegen der Corona-Einschränkungen hatten die Einrichtungen der Stiftung Deutsches Meeresmuseum Mitte Dezember schließen müssen. Ebenfalls ab 7. Februar soll das Natureum auf dem Darß wieder öffnen.

Das Meeresmuseum im historischen Katharinenkloster in der Stralsunder Altstadt soll wegen Modernisierungsarbeiten bis 2024 geschlossen bleiben. Das Nautineum auf dem Dänholm zwischen Stralsund und Rügen befindet sich in der jährlichen Winterpause.

Laut der neuen Corona-Landesverordnung dürfen etwa Museen auch in der höchsten Stufe der Landes-Corona-Ampel, also bei Rot, unter Auflagen geöffnet bleiben. dpa

Kommentare