Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ab Februar

Fast zwei Jahre abgeriegelt: Begehrtes Fernreiseziel will endlich wieder für internationale Touristen öffnen

Eine Touristin geht in Australien am Strand entlang.
+
Endlich wieder Urlaub in Down Under? Bald will Australien wieder öffnen.

Langsam aber sich öffnen auch viele Fernreiseziele wieder für Urlauber. Sogar Australien will nun seine Abschottung aufgeben und schon bald wieder Touristen erlauben.

Während viele Reiseländer ihre Corona-Maßnahmen im steten Wechsel verschärft und wieder aufgeweicht haben, sind andere streng geblieben und haben in den letzten zwei Jahren kaum Lockerungen zugelassen. Allen voran Australien hat eine strikte Corona-Politik verfolgt*: Seine Grenzen hält das Land seit März 2020 für internationale Touristen geschlossen – zeitweise waren diese sogar für Staatsbürger dicht. Das soll sich aber schon bald ändern.

Australien will im Februar für geimpfte Touristen öffnen

Am Montag gab Premierminister Scott Morrison bekannt, dass die Grenzen für internationale Reisende bereits ab dem 21. Februar wieder geöffnet werden sollen. Allerdings unter einer Bedingung: „Sie müssen doppelt geimpft sein, um nach Australien zu kommen. Das ist die Regel. Und es wird von jedem erwartet, sich daran zu halten“, so Morrison laut einem Bericht der Tagesschau. Zu beachten sei allerdings, dass die verschiedenen Bundesstaaten und Territorien des Landes unterschiedliche Obergrenzen für die Anzahl internationaler Ankünfte hätten. Diese würden auch weiterhin in Kraft bleiben.

Auch interessant: Höchste Risikostufe: In diese Länder sollten Sie 2022 besser nicht verreisen.

Die australische Impfkommission Atagi erklärte laut einem Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) außerdem, dass der Begriff „vollständig geimpft“ in ein „up to date“ umgewandelt werden könnte. Damit sollen auch die Auffrischimpfungen berücksichtigt werden. Ungeimpfte dürfen laut Innenministerin Karen Andrews nur mit einer speziellen Befreiung einreisen. Und auch nach einer Genehmigung müssen Betroffene weiterhin die erste Zeit in einem Quarantänehotel verbringen. Wie strikt Australien mit seinen Vorgaben ist und auch keine Ausnahmen macht, hat sich spätestens bei der Ausweisung des ungeimpften Tennis-Stars Novak Djokovic vor den Australien Open gezeigt.

Lesen Sie hier: Corona-Hochrisikogebiete: Wer aus diesen Ländern zurückkehrt, muss sich an strenge Einreise-Regeln halten.

Strikte Einreise-Regeln für Australien in den letzten zwei Jahren

Bisher verfolgte Australien teilweise eine No-Covid-Politik. Selbst Australiern war eine Einreise für fast 19 Monate nicht möglich, Zehntausende blieben im Ausland gestrandet zurück. Mittlerweile steigen aber auch in Down Under die Corona-Fallzahlen an, sodass eine strikte Schließung der Grenzen keinen Sinn mehr macht. Bereits mehrere Male plante das Land eine Öffnung für Touristen, doch bislang reicht es nur für Reisekorridore mit Neuseeland, Japan oder Südkorea. Einheimische dürfen erst seit vergangenem November wieder internationale Reisen unternehmen. Im Dezember folgte dann eine Öffnung für Einwanderer, Rucksackreisende und internationale Studenten. (fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare