Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwan im Inn festgefroren - Rettungsaktion!

+
Aufgrund der eisigen Wassertemperaturen ist ein Schwan im Inn eingefroren - er konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft retten.

Rosenheim - Das eisige Wasser am Inn ist einem Schwan zum Verhängnis geworden. Er fror fest und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Privatpersonen übernahmen die Rettung:

Die Wassertemperatur am Inn ist momentan so niedrig, dass sie einem Schwan in Rosenheim/ Wehrfleck zum Verhängnis wurde. Das Tier fror fest und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien.

Mithilfe eines Kanus konnte das Tier zum Glück befreit werden.

Eine Gruppe um unsere Leserin Marina S. nahm sich der Rettung an und organisierte ein Kanu, mit dessen Hilfe das hilflose Federvieh befreit werden sollte. Nach mehreren Anläufen gelang dies zum Glück und der Schwan konnte in seine wiedergewonnene Freiheit schwimmen.

Kommentare