Vorträge und Workshop im Mehrgenerationenhaus Rosenheim

Von Wohlfühl-Ernährung bis zum Argumentationstraining für Stammtischparolen

Rosenheim - Bunt wie die Angebote des Mehrgenerationenhauses sind auch die drei nächsten, sehr unterschiedlich gelagerten Vorträge und Workshops im Rahmen der Festwochen zum 10. Geburtstag des Mehrgenerationenhauses. 

Am Donnerstag, 5. Oktober wird ab 10 Uhr die Diätologin Caroline Schweda Informationen und Tipps zur Steigerung des Energielevels und des Wohlbefindens durch richtige Ernährung geben. Unter dem Motto „Feel Good“ gibt sie Antworten auf die Frage, wie durch Ernährung Kraft, Energie und Lebensfreude gewonnen werden kann, um den Alltag besser zu meistern. 

Vortrag zu Trennungsituationen

Ebenfalls am 5. Oktober, dann ab 13.30 Uhr werden Carola Krause-Penzel und Christoph Bomhard über die Situation von Kindern in Trennungs- und Scheidungssituationen referieren. Die Familientherapeuten des Kinderschutzbunds erklären, wie Kinder in dieser auch für sie schwierigen Lage unterstützt und begleitet werden können. 

Workshop mit Christian Boeser-Schnebel von der Georg-von-Vollmar Akademie

„Flüchtlinge haben immer das neueste Handy und keinen Respekt vor Frauen“. Nicht nur in der Flüchtlingshilfe, auch in anderen sozialen Bereichen oder am Stammtisch stehen viele vor der Herausforderung auf plakative Statements oder gar rechte Parolen angemessen zu reagieren

Am Freitag, den 6. Oktober veranstaltet die AWO deshalb den Workshop „Argumentationstraining für Stammtischparolen“ zwischen 14 und 17 Uhr. Als Referent konnte Christian Boeser-Schnebel, Leiter des Netzwerks Politische Bildung Bayern und Beauftragter der Vollmar-Akademie gewonnen werden.

Der Workshop vermittelt hilfreiche Techniken wie man auf die mehr und mehr zunehmenden Verallgemeinerungen und Verunglimpfungen und der sprachlichen Verrohung entgegnen kann. Die wehrhafte Demokratie und Verteidigung der freiheitlich demokratischen Grundordnung braucht Mut, aber auch das Wissen wie es geht

Alle Veranstaltungen finden im Mehrgenerationenhaus der AWO an der Ebersberger Straße, der Eintritt ist frei. Nähere Informationen gibt es auch unter 0170 / 238 45 83.

Pressemeldung Mehrgenerationenhaus Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Pleul

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT