"Aggressives Verhalten" im Rosenheimer McDonalds

Kolbermoorer muss in Ausnüchterungs-Zelle - und zieht blank

  • schließen

Rosenheim - Die Polizei musste am Donnerstagabend in eine Rosenheimer McDonalds-Filiale: Dort sorgte ein Kolbermoorer für Ärger.

Am Donnerstagabend gegen 22 Uhr wurde die Polizei in eine McDonalds-Fililae in Rosenheim gerufen. Ein Betrunkener zeigte dabei "aggressives Verhalten", wie ein Sprecher der Rosenheimer Polizei gegenüber rosenheim24.de erklärte. Vorsorglich rückte die Polizei mit mehreren Kräften an.

Der 47-jährige Kolbermoorer habe sich geweigert, seine Daten herzugeben. Außerdem habe der Betrunkene versucht, die Beamten mit seinem Arm auf Abstand zu halten. "Weil der Mann sturzbetrunken war, haben wir ihn dann mit in die Ausnüchterungszelle genommen", so der Polizeisprecher.

In dieser habe sich der 47-Jährige dann nackt ausgezogen. Aggressiv sei er aber nicht mehr geworden.

Leserreporter:

Dieser Artikel wäre ohne die Hinweise unserer Leser nicht erschienen! Werden auch Sie Leserreporter und informieren Sie uns über Geschehnisse in unserer Region. Nutzen Sie hierfür die Leserreporter-Funktion unserer App (Google play & App Store) oder schicken Sie uns über unsere Facebook-Seite eine persönliche Nachricht. Helfen auch Sie mit, unser News-Portal noch aktueller und abwechslungsreicher zu gestalten – besten Dank!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser