Das neue "Stadt-Land-Bus-Ticket" des Rosenheimer Busverkehrs

Busfahren wird günstig: RVO stellt neues Ticket vor

+
Von links nach rechts: Michael Schmidt Niederlassungsleiter Marketing, Niederlassung Ost RVO; Ingmar Töppel SVR; Cornelia Viebach RoVG Stadt Rosenheim, Hans Zagler RoVG Landkreis vor dem TicketZentrum

Rosenheim/Landkreis Rosenheim - Seit 2017 gibt es nun auch für Einzefahrten, Hin- und Rückfahrten sowie Tageskarten vergünstigte Fahrausweise, die im Umland und im Stadtgebiet Rosenheim gelten.

Bereits seit 25 Jahren können Fahrgäste, die mit Bus oder Bahn aus dem Landkreis in die Stadt Rosenheim kommen und im Besitz von Zeitkarten (Wochen-, Monats- und Jahreskarten) sind, im Stadtverkehr abgesenkte Anschlusstarife erhalten. Durch den sogenannten „City-Bon“ ermäßigt sich für den Fahrgast der Preis der entsprechenden Zeitkarte um 50%. Dieses Angebot richtet sich an regelmäßige Nutzer des ÖPNV, insbesondere Pendler und erreicht rund 145.000 Fahrgäste pro Jahr


Um den Fahrgästen auch für Tagesfahrten („Gelegenheitsfahrer“) einen Anreiz auf den Bus umzusteigen zu bieten, sollte nun erstmals nur ein Fahrausweis für die Gesamtstrecke geschaffen werden. Die Rosenheimer Verkehrsgesellschaft (RoVG), Regionalverkehr Oberbayern (RVO) und der Stadtverkehr Rosenheim (SVR) fanden schnell eine unkomplizierte und für den Kunden vorteilhafte Lösung. Als Ergebnis konnte zum Jahresbeginn 2017 das „Stadt-Land-Bus-Ticket“ ins Leben gerufen werden. 

Bus als attraktive Alternative zum eigenen Auto

Das Besondere an diesem neuen Angebot ist neben dem günstigen Preis vor allem die einfache Handhabung für den Fahrgast. Bei einer gewünschten Weiterfahrt im Stadtverkehr Rosenheim kann dies bereits im Regionalbus gegen Aufzahlung von 1 Euro mit gebucht werden. Bei einer Rückfahr- oder Tageskarte und 2 Euro Zuzahlung kann der Fahrgast den Stadtverkehr den ganzen Tag in Anspruch nehmen. 


Für Busfahrten in das Rosenheimer Umland mit den Busfirmen in den Verkehrsgemeinschaften RO/Ost und RO/Süd und vorheriger Nutzung des Stadtverkehrs ist das Stadt-Land-Bus-Ticket ebenfalls eine sehr preisgünstige Alternative zum eigenen Auto mit Parkplatzsuche und -kosten. Die Rosenheimer Verkehrsgesellschaft -RoVG- als gemeinsame ÖPNV-Stelle des Landkreises und der Stadt Rosenheim wird für den Fahrgast den Anteil bis zum Regeltarif der Verkehrsunternehmen auffüllen. 

Das Stadt-Land-Bus-Ticket wird bereits vom Kundenaktiv nachgefragt und ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem noch engeren Verbund der Busunternehmen in Stadt und Landkreis Rosenheim.

Pressemeldung Stadtverkehr Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare