Pressemeldung Stadtwerke Rosenheim

Entsorgungspreise zum 1. November angepasst: Diese Preise ändern sich

Rosenheim – Der Entsorgungsbetrieb der Stadtwerke Rosenheim hat zum 1. November folgende Entsorgungspreise an die aktuelle Markt- und Kostenentwicklung angepasst.

Siedlungsabfälle (Abfall zur Verwertung), Sperrmüll und Baustellenrestabfälle werden von 155 Euro pro Tonne auf 180 Euro pro Tonne angehoben. Hintergrund sind die rasant angestiegenen Marktpreise für derartige Abfälle im dritten Quartal 2019. 

Altholz (A I bis A III) und Altholz besonders belastet (A IV) wird jeweils um 25 Euro pro Tonne erhöht, da die Abgabekosten seit der letzten Preisanpassung angesichts der Überversorgung auf dem Markt stark gestiegen sind. 

Einen deutlichen Preisanstieg hat es auch bei den Kosten für die Entsorgung von Dachpappe gegeben, weshalb auch hier eine Preiserhöhung von 160 Euro pro Tonne auf 180 Euro pro Tonne erfolgt ist. 

Die ab dem 1. November gültigen Preislisten hängen im Entsorgungsbetrieb an der Innlände bereits aus und sind im Internet unter swro.de/Entsorgungshof zu finden.

Pressemeldung Stadtwerke Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Armin Weigel/

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Stadt

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT