Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spende an Kinderschutzbund Rosenheim

Antretter Erdbau GmbH aus Brannenburg spendet 2.500 Euro aus Christbaumverkauf

Spende Antretter
+
von links nach rechts: Elli Bargmann (echo Wochenzeitung), Marianne Guggenbichler (Kinderschutzbund Rosenheim), Florian Antretter und Kathrin Schaffer (Antretter Erd- und Abbruch GmbH).

Rosenheim - Im Dezember organisierten Florian Antretter, Inhaber der Brannenburger Erd- und Abbruch GmbH und seine Lebensgefährtin Kathrin Schaffer einen Christbaumverkauf für einen guten Zweck und erstanden dafür 600 Christbäume.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

In kürzester Zeit waren alle Bäume verkauft und erzielten einen Erlös von beachtlichen 2.500 Euro. „Wir danken allen Kunden und Käufern sehr für ihre großzügige Unterstützung, ohne sie wäre diese Summe nicht zusammengekommen“, so Antretter.

In Anwesenheit von Echo-Mitarbeiterin Elli Bargmann übergaben Antretter und Schaffer den Scheck nun an Marianne Guggenbichler, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Rosenheim. „Wir freuen uns sehr über diese großartige Aktion und den hohen Erlös, der in die Unterstützung von Familien in Not fließt. So können wir - schnell und unbürokratisch – solche Familien noch besser unterstützen, die von unvorhersehbaren Herausforderungen betroffen sind,“ bedankte sich Guggenbichler bei der Übergabe.

Pressemeldung des Kinderschutzbund Rosenheim

Kommentare