Die neue Finsterwalderstraße

+
Den Siegerentwurf von bogevischs buero (und mehr) gibt es in der Ausstellung über „die neue Finsterwalderstraße“ zu sehen.

Rosenheim - Das Gesicht der Finsterwalderstraße wird sich bald verändern. Die neuen Pläne kann man nun im Rathaus sehen.

Ein neues zeitgemäßes Gesicht erhält das Rosenheimer Stadtquartier zwischen Finsterwalderstraße und Äußerer Münchner Straße: Hier entsteht nach dem Abriss der 1957/58 erbauten Aichersiedlung und dem Neubau einer modernen Wohnanlage in unmittelbarer Nähe auch eine Kindertagesstätte mit Familienzentrum für die Bürger. Planungsentwürfe der Architekturbüros sowie die Siegerarbeiten stellen die beiden Bauherren, die Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaft der Stadt Rosenheim und die Stadt Rosenheim, von Montag, 17. bis Freitag, 21. Oktober, jeweils von 8 Uhr bis 17 Uhr im Foyer des Rathauses vor.


Der Siegerentwurf des städtebaulichen Wettbewerbs nach VOF-Verfahren, für den sich 20 Architekturbüros beworben hatten und fünf Planer zur Teilnahme ausgewählt wurden, sieht zur Münchner Straße hin ein viergeschossiges Gebäude vor, das wie eine Schallschutzwand wirkt. Alle Wohnungen werden zu einem geschützten Innenhof hin angesiedelt. Der Freibereich vor der Wohnanlage entlang der Äußeren Münchener Straße wird zum Parken genutzt.

Neue Kindertagesstätte und Begegnungszentrum


Außerdem wird in der Finsterwalderstraße 42 eine neue Kindertagesstätte mit Familienzentrum als Anlaufstelle für die Bürger des Quartiers entstehen. Dazu sind in der Ausstellung fünf eingereichte Planungsentwürfe inklusive der Siegerentwürfe zu sehen. Baubeginn ist im Frühjahr 2012, teilt die Stadt als Bauherrin mit.

red/Presseinformation GRWS

Kommentare