Neue Diakonin in Rosenheimer Kirchengemeinde

+
Görmann mit einigen Kindern

Rosenheim - Rosenheim kann eine neue Diakonin begrüßen. Birgit Görmann blickt voller Vorfreude und Motivation auf die vor ihr liegenden Aufgaben.

Mit einem feierlichen Einführungsgottesdienst am Freitagabend, den 21. Oktober 2011, wurde Birgit Görmann als neue Diakonin in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde in Rosenheim begrüßt. Der Aufgabenschwerpunkt der 31-Jährigen wird in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen liegen.


Vorfreude und Motivation für die neue Aufgabe seien deutlich spürbar bei Diakonin Görmann. Diese beiden Hauptmotive zogen sich durch die Wortbeiträge von Dekanin Hanna Wirth, Pfarrer Dr. Bernd Rother und Diakonin Andrea Heußner, der Vertrauensfrau und Leiterin der Rummelsberger Diakoninnengemeinschaft, in der Görmann ausgebildet wurde. „Als wir vor einigen Tagen noch mal telefonierten, sprudelte es nur so aus ihr heraus, wie begeistert sie von der Arbeitsatmosphäre und den Strukturen für die Förderung der ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Jugendarbeit hier ist“, verriet Heußner.

Diakonin Görmann bestätigte diesen Eindruck: „In diesem Jahr lassen sich 22 Jugendliche zu Konfirmandenleitern schulen - das ist schon beeindruckend, worauf ich hier aufbauen kann und mit welchen Engagement die Jugendlichen mitwirken.“ Das Motiv der Freude spiegelte sich auch in Görmanns Predigt wider, in der sie ihren Einsegnungsspruch reflektierte, den sie 2007 nach Abschluss ihrer Diakoninnenausbildung erhalten hat: „Freue dich Tochter Zion, denn siehe, ich will kommen und bei dir wohnen“. Dieser Bibelspruch sei eine persönliche Zusage an jeden von uns, in dem Gottes Wille deutlich wird, für uns auch in der Alltäglichkeit spürbar und nah zu sein. Bei der Einführungshandlung wirkte als Vertreter der Gemeindejugend der Ausschussvorsitzende Philipp Markus mit einem Segensspruch mit.


Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Besucher zu einem herzlichen Empfang im Gemeindesaal. Mit einem Korb voller kreativer Geschenke bereitete die Jugend ihre neue Diakonin augenzwinkernd auf die kommenden Herausforderungen vor; darunter fanden sich etwa eine Creme gegen Augenringe nach schlaflosen Nächten auf kommenden Jugendfreizeiten und eine Jugendzeitschrift, um auf dem neuesten Stand der Jugendthemen zu sein. Vertreter des Kirchenvorstands und des CVJM überreichten mit besten Wünschen ebenfalls Willkommenspräsente.

Birgit Görmann ist als Diakonin, neben theologischen Lerninhalten, auch als staatlich geprüfte Erzieherin ausgebildet worden. Somit bringt sie das passende Werkzeug für die Aufgaben der kirchlichen Jugendsozialarbeit mit. Ihre vorherigen beruflichen Stationen führten sie nach Ansbach, Sulzbach-Rosenberg und Regensburg.

Pressemitteilung Evang.-Luth.-Pfarramt / Marcel Görman

Kommentare