Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Unfall vergeblich auf Verursacher gewartet

Wasserburg - Zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht kam es am Sonntagabend zwischen der Auffahrt Gabersee und der Innbrücke auf der B304. Ein Fahrer wurde dabei verletzt.

Ein 57-jähriger Wasserburger befuhr am Sonntagabend gegen 19 Uhr mit seinem VW Transporter die B304 zwischen der Auffahrt Gabersee und der Innbrücke, als ihm auf seiner Fahrspur ein überholendes Fahrzeug entgegenkam.

Da er schon äußerst weit rechts fuhr, konnte er nicht mehr ausweichen und sein Fahrzeug wurde auf der linken Seite an der A-Säule, am Kotflügel, am Außenspiegel und an der Glasscheibe der Fahrertür beschädigt. Durch das Zerbersten der Scheibe erlitt der Wasserburger an der linken Hand erhebliche Schürfwunden.

Er wartete etwa zehn Minuten, ob sein Unfallgegner zurückkommt - ohne Erfolg.

Zum Fahrzeug kann er keine gesicherten Hinweise geben. Nach Lage des Schadens dürfte es um einen größeren Jeep oder Kleintransporter der Größenordnung VW-Bus, Sprinter oder ähnliches gehandelt haben. Die Polizei Wasserburg bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 08071 / 91770.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare