Auf der Simsseestraße in Stephanskirchen

Bilanz eines Verkehrsunfalls: Zwei zerstörte Ford Fiesta und eine Verletzte

Stephanskirchen - Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und einer verletzten Person kam es am Dienstagnachmittag in Stephanskirchen auf der Simsseestraße.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut


Am 8. September kam es gegen 15.30 Uhr an der Bahnunterführung auf der Simsseestraße zur einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 61-jähriger Stephanskirchner fuhr mit seinem Ford Fiesta auf der Simsseestraße in Richtung Simssee. Zeitgleich fuhr ein 52-jähriger aus Mühlheim an der Ruhr ebenfalls mit einem Ford Fiesta auf der Simsseestraße in Richtung Bahnunterführung.

Hierbei fuhr er an der abknickenden Vorfahrtsstraße geradeaus und prallte mit der Front in linke Seite des Fords des 61-Jährigen. Die 38-Jährige Beifahrerin des 61-Jährigen wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und klagte über Schmerzen im Brustbereich.


Beide Autos waren durch den Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf circa 16.000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare