Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sturz vom Dachboden: Rentner schreit um Hilfe

Söchtenau - Dramatische Szenen haben sich am Dienstagnachmittag in Untershofen abgespielt. Ein 72-Jähriger ist in seinem Haus durch einen Schacht gefallen und schlug mit dem Kopf auf.

Ein 72-jähriger Rentner aus Untershofen, Gemeinde Söchtenau, stürzte am 16. Juli gegen 14.45 Uhr vom Dachboden seines Hauses durch einen Schacht eine Etage tief. Zuvor reinigte der Rentner den Dachboden im Bereich des knapp vier Meter tiefen Schachtes, in dem einmal eine Treppe errichtet werden soll.

Vermutlich aufgrund der großen Hitze im Dachgeschoß verlor er das Gleichgewicht und schlug dann mit Kopf auf. Die Ehefrau, welche zu diesem Zeitpunkt mit Gartenarbeiten beschäftigt war, hörte ihren Mann um Hilfe schreien und alarmierte den Rettungsdienst.

Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Rosenheim verbracht. Trotz des Schädel-Hirn-Traumas handelte es sich laut erster Einschätzung um eine nicht lebensgefährdende Verletzung.

Zur Rettung des Verunfallten wurde zudem die Feuerwehr Schwabering hinzugezogen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Kommentare