Auf der St2095 bei Söchtenau

Überholmanöver geht schief: Stephanskirchner (39) prallt mit Auto gegen Baum

Söchtenau - Bei einem missglückten Überholmanöver auf der St2095 verlor ein Stephanskirchner die Kontrolle über sein Fahrzeug, und prallte gegen einen Baum.

Pressemitteilung im Wortlaut:


Ein 39-jähriger Autofahrer aus Stephanskirchen, befuhr die Staatsstraße 2095 von Prutting aus kommend in Fahrtrichtung Bad Endorf. Der Mann überholte ein vor ihm fahrendes Gespann im Bereich der sog. Schwaberinger Senke

Beim Wiedereinscheren kam der Fahrer des BMW ins Schleudern und anschließend von der Fahrbahn nach rechts ab. Dort prallte das Auto anschließend gegen einen Baum und durch die Wucht des Aufpralles, wurde der BMW wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Erst hier kam das Gefährt zum Stillstand. 


Der Lenker wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Rosenheim verbracht, nach ersten medizinischen Erkenntnissen wurde der Stephanskirchner durch den Aufprall zum Glück nur leicht verletzt. Am BMW dürfte Totalschaden entstanden sein, in einer Höhe von rund 15.000 Euro. Bei der Bergung und Reinigung der Fahrbahn war die Feuerwehr Schwabering vor Ort. Der Pkw wurde anschließend von der Unfallstelle abgeschleppt. Die Beamten prüfen nun, ob der Fahrer aufgrund der Straßenverhältnisse vielleicht zu schnell unterwegs gewesen ist. Die Folge ist ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare