Einsatz in Rosenheim

Vermeintliche Bombe bei Baggerarbeiten gefunden

+
Die vermeintliche Bombe.

Rosenheim - Eine Fliegerbombe oder Handgranate wurde an der Isarstraße vermutet. Am Ende entpuppte sich der Fund allerdings als ziemlich ungefährlich.

Am 14. November fanden an der Isarstraße in Rosenheim Bauarbeiten mittels eines Baggers statt. Dabei wurde Erdreich abgetragen. Während der Arbeiten fiel den Arbeitern ein Gegenstand auf, der einer Fliegerbombe sehr ähnlich war. Die Bauarbeiten wurden daraufhin sofort gestoppt und die Polizei verständigt.

Durch die Polizei wurde das Sprengkommando vor Ort gerufen, um die vermeintliche Bombe näher einzuschätzen oder zu bewerten. Doch es konnte sehr schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich nicht um eine Fliegerbombe oder Handgranate, sondern um einen alten Kochtopf.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser