Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Betrunkene Raublinger schlägern und gehen auf Polizisten los

Rosenheim - In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 0.15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Rosenheim eine Schlägerei in der Prinzregentenstraße in Rosenheim mitgeteilt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geriet eine Gruppe von vier Personen aus Raubling (zwei 23-Jährige, ein 24- sowie ein 28-Jähriger) mit anderen Lokalbesuchern in Streit. Bei diesen Besuchern handelte es sich aktuell um sechs bekannte Personen aus Rosenheim bzw. Stephanskirchen.

Im Verlaufe dieses Streites zerschlug einer der 23-jährigen Raublinger ein Bierglas und erlitt dadurch eine stark blutende Wunde. Durch eine Besatzung des Rettungsdienstes wurde die Wunde versorgt. Im Rahmen der Maßnahmen mischte sich ständig der 28-jährige Raublinger ein und störte die Behandlung sowie die polizeilichen Befragungen der Beteiligten. Wohl auch aufgrund seiner Alkoholisierung wurde er immer aggressiver. 

Kurz darauf mischte sich auch ein 24-jähriger Raublinger in das Geschehen ein und beide gingen die Beamten körperlich an. Die beiden Raublinger wurden daraufhin gefesselt und in Gewahrsam genommen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Schlägerei aufgenommen, da der Verdacht einer gefährlichen Körperverletzung vorliegt. Bei den Handlungen gegenüber den Beamten ermittelt die Polizei wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare