Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallgegner haut einfach ab

Rosenheimer (57) erleidet schwere Gesichtsverletzungen bei Radlsturz

Rosenheim - Ein 57-Jähriger erlitt bei einem Fahrradunfall schwere Gesichtsverletzungen. Sein Unfallgegener fuhr einfach weiter.

Die Pressemitteilung im Wortlaut 

Am 30. Januar, gegen 16 Uhr, befuhr ein 57-jähriger Rosenheimer die Mangfallstraße in Fahrtrichtung Aising mit seinem Fahrrad. Dabei wurde er von einem bisher unbekannten Fahrzeug mit zu geringem Sicherheitsabstand überholt. Dadurch geriet der Geschädigte mit dem Pedal seines Fahrrades an den Bordstein, woraufhin dieser über den Fahrradlenker zu Boden stürzte.

Der Autofahrer fuhr anschließend weiter, ohne sich um den gestürzten Fahrradfahrer zu kümmern. Der Fahrradfahrer wurde mit schweren Gesichtsverletzungen ins Klinikum Rosenheim verbracht. Es besteht nach ärztlicher Auskunft aktuell keine Lebensgefahr.

Wer Hinweise auf den Unfallhergang bzw. unfallverursachenden Fahrzeugführer machen kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 08031/200-2200 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa / collage

Kommentare