Verkehrskontrolle am Samstag in Rosenheim

Auto unterschlagen: Männer müssen zu Fuß nach Hause

Rosenheim - Die Polizei kontrollierte am Samstagabend einen schwarzen Seat. Bereits bei der Frage nach dem Fahrzeugschein wirkten die drei darin sitzenden Männer sichtlich nervös. Zurecht wie sich herausstellte.

Am späten Samstagabend, gegen 23 Uhr, wurde in der Ebersberger Straße in Rosenheim ein schwarzer Seat Leon einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Pkw saßen drei junge Männer aus Rosenheim. 

Bei der Kontrolle des Fahrers fiel auf, dass sich dessen Beifahrer recht nervös verhielt und auch mehrmals in das Gespräch einmischte. Er gab an, nicht zu wissen, wo der Fahrzeugschein des Pkw sei, nachdem der Fahrer gefragt wurde. Bei weiterer Nachfrage stellte sich heraus, dass der Beifahrer den Wagen von einer Autovermietung geliehen hatte. 

Nach Recherche war auch klar, dass der Termin zur Abgabe des Autos bereits um zwei Tage verstrichen war. Dies stellt eine Straftat der KFZ-Unterschlagung dar. Das Auto wurde sichergestellt und abgeschleppt, den 18-jährigen Rosenheimer erwartet nun ein Strafverfahren, zumal er bereits vor zwei Wochen wegen des gleichen Deliktes aufgefallen war. Er musste mit seinen zwei Freunden zu Fuß weiter gehen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT