In der Luitpoldstraße

Ostermünchener (28) rammt sich Messer in die Hand - blutiger Zwischenfall in Rosenheim

Am Mittwoch (31. März) erforderte ein blutiger Zwischenfall den Einsatz von Rettungskräften in der Luitpoldstraße.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Rosenheim - Ein 28-jähriger Mann aus Ostermünchen war am 31. März gegen 10 Uhr auf einer Baustelle mit Arbeiten beschäftigt. Er öffnete für seine weitere Tätigkeit die Plastikverpackung von Baumaterialen. Er nahm dafür ein sogenanntes Cutter-Messer und schnitt die Verpackung auf. Plötzlich brach ihm die Klinge des Messers ab und er stieß sich das abgebrochene Cutter-Messer in seine Hand.

Der 28-Jährige erlitt eine stark blutende Wunde und wurde vom Rettungsdienst zur weiteren ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht. Fremdverschulden ist auszuschließen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Nicolas Armer

Kommentare