Unfall in Rosenheim

Nicht auf „P“ gestellt: Auto beginnt in Waschanlage zu rollen und verletzt Mitarbeiter (46)

Am Morgen des 2. März wollte ein Fahrer (58) sein Auto in einer Waschanlage reinigen. Dieses rollte aber weg und prallte gegen einen 46-Jährigen Mann. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Rosenheim - Am 2. März gegen 9.15 Uhr wollte ein 58-jähriger Rosenheimer seinen VW Polo in einer Waschstraße in der Äußeren Münchener Straße waschen lassen. Dabei verließ er den Pkw und vergaß offensichtlich das Automatikgetriebe auf „P“ zu stellen. Kurz darauf rollte der VW Polo nach vorne und prallte gegen das Bein eines 46-jährigen Mitarbeiters der Waschstraße.

Dieser wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und mit dem Rettungswagen vorsorglich ins Klinikum Rosenheim verbracht. Gegen den 58-jährigen Autofahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare