In Parkhaus "Am Hammer" in Rosenheim

Von wegen Spaß - Jugendlichen droht nun Strafverfahren

Rosenheim - Im Parkhaus "Am Hammer" ereignete sich am 7. September um 20.30 Uhr ein geschmackloser Streich mit schwerwiegenden Folgen.  

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Vier Rosenheimer drückten im Parkhaus „Am Hammer“ den Feuermelder, dies rief die Rettungskräfte auf den Plan.

Es war kein Feuer oder Notfall, die Polizei vermutet, dass es Langeweile oder es ein Spaß für die vier war. Vor allem für die Feuerwehr war dies überhaupt nicht lustig, denn die Ehrenamtlichen haben sicherlich andere Aufgaben, als vorgetäuschte Einsätze anzufahren oder für Spaß bei anderen zu sorgen.

Gegen die vierköpfige Gruppe, darunter ein 15-jähriger aus dem Raum von Bad Aibling, eine 28-jährige, ein 21-jähriger und 19-jähriger aus Rosenheim, wurde ein Strafverfahren wegen Missbrauch von Notruf eingeleitet.

Doch das war noch nicht alles bei der Gruppe. Es konnte in der Nähe der Gruppe Marihuana aufgefunden werden. Die Polizei ermittelt nun, wem das Betäubungsmittel gehört oder zuzuordnen ist.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT