Pressemeldung Polizei Rosenheim

Drogenbesitzer flieht im Salingarten vor Polizei und beleidigt Beamte

Rosenheim - Am Mittwoch flüchtete ein 32-Jähriger Drogenbesitzer vor der Polizei und beleidigt die Beamten anschließend. Gegen ihn läuft nun ein Verfahren: 

Beamte der zivilen Einsatzgruppe des operativen Ergänzungsdienstes Rosenheim (Unterstützer für die Polizeiinspektion Rosenheim) wollten am Mittwoch, 27. Februar gegen 15.30 Uhr, einen 32-jährigen Rosenheimer in der Rosenheimer Innenstadt einer Kontrolle unterziehen.

Als sich die Zivilkräfte als Polizeibeamte zu erkennen gaben, wollte der 32-Jährige mit einem Fahrrad flüchten. Er konnte jedoch an der Flucht gehindert werden. Bei der Festnahme leistete der Rosenheimer Widerstand. Eine Streife der Bundespolizei Rosenheim war in der Nähe und kam den zivilen Beamten zu Hilfe und konnte unter Kontrolle gebracht werden.

Bei der Durchsuchung wurde festgestellt, warum der Rosenheimer „auf der Flucht“ war: Betäubungsmittel wurden gefunden und sichergestellt. In der Haftzelle der Polizei leistete er erneut Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten mit übelsten Schimpfwörtern.

Der 32-Jährige muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten. Der Hergang wurde durch die getragene BodyCam der Beamten aufgenommen und dokumentiert. Die Staatsanwaltschaft Rosenheim stellt Haftantrag. Der Täter wird heute dem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT