Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressebericht Polizeiinspektion Brannenburg

Mit 1,6 Promille auf der Straße

    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • E-Mail
  • Weitere
    schließen

Raubling - Vergangenen Mittwochmittag wurde ein Mofa-Fahrer von der Brannenburger Streife kontrolliert. Wie sich herausstellte war der Mann allerdings alles andere als nüchtern.

Am Mittwoch, den 30.Januar, kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Brannenburg gegen 13.30 Uhr in Raubling einen Mofa-Fahrer.

Dabei bemerkten die Polizeibeamten einen starken Alkoholgeruch. Der anschließende Alkoholtest mit dem Atemmessgerät bestätigte den Verdacht: 1,6 Promille. 

Konsequenzen folgen

Gleichwohl der Fahrzeugführer “lediglich“ mit einem Mofa am öffentlichen Verkehr teilnahm, erwartet ihn nun ein Strafverfahren hinsichtlich Trunkenheit im Verkehr infolge von Alkohol nach § 316 StGB. Demnach muss der annähernd 60 Jahre alte Fahrer aus dem südlichen Landkreis mit einer erheblichen Geldstrafe und fahrerlaubnisrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Pressebericht Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.