Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Zugkontrolle wegen gefälschtem Ausweis aufgeflogen

Europaweit wegen Drogenhandels gesucht: Grenzpolizei Raubling bringt Mann hinter Gitter

Am Sonntag, den 10. Januar, verhafteten Polizisten bei einer Kontrolle eines Zuges einen Europaweit gesuchten Mann. Der 33-Jährige wurde wegen Rauschgifthandels gesucht und jetzt dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Raubling - Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling verhafteten am Sonntag, 10. Januar einen Mann, der mittels europäischen Haftbefehls gesucht wurde. Er hatte sich mit einem Falschdokument ausgewiesen.

Die Fahnder kontrollierten den Mann gegen 14 Uhr im Eurocity von München nach Verona. Er zeigte die Kopie eines italienischen Personalausweises vor und gab an, seinen Ausweis verloren zu haben. Schon anhand der Kopie erkannten die Beamten, dass es sich bei dem „Originaldokument“ um eine Fälschung handelt.

Die Schleierfahnder konnten die wahre Identität des Mannes klären und stellten fest, dass gegen ihn ein europäischer Haftbefehl aus Italien vorliegt. Der 33-jährige Italiener wird dort wegen mehrerer Fälle des illegalen Rauschgifthandels gesucht, hielt sich aber offenbar seit längerem in Deutschland auf.

Der 33-Jährige wurde verhaftet und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Außerdem ermittelt die Polizei wegen Verdachts der Urkundenfälschung.

Pressemitteilung Grenzpolizeiinspektion Raubling

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

Kommentare