Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die übliche „Feierabend-Halbe“

Rosenheim - Die übliche "Feierabend-Halbe" hat für einen Rosenheimer nun weitreichende Konsequenzen: Die Polizei stoppte den Mann in der Innenstadt mit einem deutlich zu hohem Alkoholspiegel.

Für einen 59-jährigen Pkw-Fahrer aus Rosenheim endete die Heimfahrt von der Arbeit in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Polizeiwache. Der Rosenheimer hatte nach der Arbeit in München mit seinen Arbeitskollegen noch ein paar Bier getrunken. In der Rosenheimer Innenstadt fiel er einer Streifenbesatzung durch seine „flotte“ Fahrweise im Bereich der Rathausstraße auf. Ein durchgeführter Alkotest vor Ort ergab einen Wert von knapp einem Promille.

Dem Fahrer erwartet nun eine Geldbuße, Punkte in Flensburg, sowie 1 Monat Fahrverbot.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare