Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Führerscheine „gezwickt“

Polizei stoppt betrunkene Autofahrer in Bad Feilnbach und Neubeuern

Im Rahmen routinemäßiger Verkehrskontrollen im Rahmen des täglichen Streifendienstes musste die Polizei Brannenburg am Montag, 8. Februar, zwei alkoholisierte Fahrzeugführer beanstanden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Bad Feilnbach/Neubeuern - Zunächst wurde gegen etwa 20.30 Uhr in Bad Feilnbach ein 32-jähriger Fahrzeugführer aus dem südöstlichen Landkreis Rosenheim kontrolliert, hierbei wurde ein Atemalkoholwert von umgerechnet über 1,1 Promille festgestellt. Dem Fahrzeugführer wurde noch an Ort und Stelle der Führerschein in amtliche Verwahrung genommen, wodurch ihm sofortiger Wirkung das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen untersagt ist. Weiterhin wird ein Strafverfahren betrieben das mit einer Geldstrafe und einem längerfristigen Entzug des Führerscheins geahndet wird und es wird Punkte in der Verkehrssünderdatei geben.

Gegen etwa 23.30 Uhr wurde ein 29-jähriger Fahrzeugführer in Neubeuern einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da auch hierbei im Fahrzeug Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert, der oberhalb der 0,5-Promille-Grenze lag. Demnach wird hier gegen den Fahrzeugführer ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren betrieben das mit einer Ahndung von 500 Euro, einem Monat Fahrverbot und ebenfalls Punkten in der Verkehrssünderdatei zu Buche schlagen wird.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Kommentare