Pressebericht Polizeiinspektion Kiefersfelden

Drogenfund in Kiefersfelden: Hamburger wollen sich Skiurlaub "versüßen"

Kiefersfelden - Vergangenen Samstag wurde bei vier Männern aus Hamburg im Alter von 26 bis 29 Jahren in einer Kiefersfeldender Ferienwohnung einige Gramm Marihuana gefunden. Sie wollten sich offenbar ihren Skiurlaub ein bisschen "versüßen".

Die drei Männer wurden am Samstagabend um 18.30 Uhr unweit ihrer Ferienwohnung in der Bahnhofstraße in Kiefersfelden von einer Streife der Polizeiinspektion Kiefersfelden kontrolliert. Bereits bei der Kontrolle nahmen die beiden Polizeibeamten deutlichen Marihuanageruch im Umfeld der drei Hamburger wahr, die zu diesem Zeitpunkt zu Fuß unterwegs waren. 

Ergebnisreiche Wohnungsdurchsuchung

Bei der Durchsuchung des Rucksackes, den der 26-Jährige zu diesem Zeitpunkt mit sich führte, wurden die Beamten dann sehr schnell fündig und förderten Rauschgiftutensilien und etwa vier Gramm Marihuana zutage.
Damit gaben sich die Beamten jedoch noch nicht zufrieden, sondern führten auch eine Durchsuchung der Ferienwohnung der drei Urlauber durch. Dort konnten dann zusätzlich bei dem 28-Jährigen etwa 3,5 Gramm und bei dem 29-Jährigen nochmals rund drei Gramm Marihuana sowie diverse Rauschgiftutensilien sichergestellt werden. Unter den Utensilien befanden sich auch zwei Vaporizer, sogenannte Verdunstungsgeräte, im jeweiligen Wert von etwa 300 Euro, mit denen die Drogen in zubereiteter Form verdampft und konsumiert werden können.

Drohendes Strafverfahren

Nach einer polizeilichen Vernehmung und ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden die drei Hamburger wieder aus dem „Polizeigewahrsam“ entlassen. Sie erwartet nun einStrafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pressebericht Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT