Festnahmen auf A8 am Irschenberg

Unterschlagene Autos und falsche Papiere: Polizei schnappt Italiener

Irschenberg - Beamte der Grenzpolizeiinspektion Raubling konnten am Montag auf der A8 zwei Italiener mit unterschlagenen Fahrzeugen und gefälschten Dokumenten festnehmen. Die Kripo Rosenheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Am Montag, 1. Oktober, kontrollierten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Raubling gegen 17.10 Uhr zwei Fahrzeuge mit italienischer Zulassung, welche in Fahrtrichtung München unterwegs waren. Bei der genaueren Betrachtung der Fahrzeuge und der dazugehörigen Dokumente konnten die geschulten Augen der Fahnder schnell erkennen, dass die Dokumente gefälscht waren. Zudem stellte sich heraus, dass die beiden Fahrzeuge in Italien unterschlagen wurden

Daraufhin wurden die beiden Fahrzeugführer, ein 25-jähriger und ein 57- jähriger Italiener, vorläufig festgenommen. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt. Das Fachkommissariat für grenzbezogene Kriminalität (K 10) der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm die weiteren umfangreichen Ermittlungen unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehle gegen die beiden Tatverdächtigen. Diese wurden am Dienstag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT