Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rettungshubschrauber landet bei Irschenberg

Landwirt (31) stürzt rückwärts auf Traktor-Gabel

Ein 31-jähriger Mann wurde bei Arbeiten in einer Feldscheune laut Aussage der Polizei „leicht bis mittelschwer“ verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Bei landwirtschaftlichen Arbeiten in Irschenberg wurde am 16. Juni ein 31-jähriger Irschenberger bei Arbeiten in einer Feldscheune leicht bis mittelschwer verletzt.

Der 31-Jährige stürzte in der Scheune, da ein Heuballen von einer Erhöhung fiel und er deshalb ausweichen musste. Dabei stürzte dieser rückwärts in die Frontladergabel des dahinter abgestellten Traktors und musste anschließend nach Erstversorgung vor Ort ins Krankenhaus Agatharied verbracht werden.

Es befanden sich aufgrund der anfänglich unklaren Lage die Freiwillige Feuerwehr Irschenberg, Au bei Bad Aibling und Niklasreuth mit insgesamt 28 Kräften , sowie eine Rettungsdienstbesatzung und ein Rettungshubschrauber vor Ort.

Pressemitteilung Operative Ergänzungsdienste Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare