Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der Autobahn bei Holzkirchen

Die Rechnung ging nicht aus: Polizei zieht überladenen Lkw aus dem Verkehr

Holzkirchen - Auf der Autobahn bei Holzkirchen wurde ein Lkw aus dem Landkreis Rosenheim kontrolliert, der doppelt so schwer beladen war, wie erlaubt. Das war aber nicht das einzige:

Die Meldung im Wortlaut:

Am Mittwoch, den 22. Januar wurde gegen 13.15 Uhr ein Klein-Lkw aus dem Landkreis Rosenheim von Kräften der APS angehalten und kontrolliert. Der Lkw war mit schweren Gerüstteilen bis zur letzten Lücke beladen, dies wirkte sich natürlich auf des Gewicht des Fahrzeuges aus. Statt der erlaubten 3.500 kg wog der Lkw nun 5.520 kg, was eine stattliche Überladung von 57 % ergibt

Bis hier schien alles nach einer normalen Überladung auszusehen, doch hinter der Geschichte steckt noch mehr. Ursprünglich war das Fahrzeug für ein Gesamtgewicht von 5.500 kg zugelassen, doch nachdem kaum einer der Mitarbeiter einen für dieses Fahrzeug ausreichenden Führerschein hatte, wurde das Fahrzeug auf 3.500 kg abgelastet. Nun konnten zwar alle Arbeiter mit der Führerscheinklasse „B“ den Lkw fahren, jedoch mehr als die eigene Brotzeit und etwas Handwerkzeug kann nicht mehr aufgeladen werden

Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld von ca. 250 Euro. Die Fahrt endete auf dem Parkplatz der Polizei. Nach Abladung des Fahrzeuges auf das erlaubte Gewicht konnte die Fahrt fortgesetzt werden.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare