Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall an Kreuzung

Auto schleudert über Gegenfahrbahn

Bad Endorf - An der Hofhamer Kreuzung hat sich am Dienstagnachmittag ein Unfall ereignet. Ein Autofahrer übersah einen VW und rammte diesen. Durch den Aufprall wurde der VW weit geschleudert.

Am Dienstagnachmittag, den 28. Januar, ereignete sich an der Hofhamer Kreuzung ein schwerer Unfall.

Der Fahrer eines Hyundai-SUV fuhr auf der Hofhamer Straße und wollte die Staatsstraße Richtung Stetten überqueren. An der Kreuzung hielt der Autofahrer zunächst an, fuhr dann aber wieder los, weil er glaubte, dass der Kreuzungsbereich frei sei. Dabei übersah er jedoch auf der Staatsstraße einen VW Caddy, der aus Hemhof Richtung Ortsmitte fuhr.

Der Hyundai rammte die linke Seite des VW. Daraufhin kam der Caddy nach rechts von der Fahrbahn ab und überrollte ein Verkehrsschild und einen Leitpfosten. Anschließend schleuderte das Auto über die Gegenfahrbahn in eine angrenzende Wiese.Der Fahrer des VW wurde dabei leicht verletzt. Er wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.

An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden. Der VW Caddy musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von 12.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare