Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stauende übersehen: 35.000 Euro Schaden!

Brunnthal - Ein fünf Kilometer langer Stau auf dem Weg zur Arbeit und das nach einer langen Fußball-Nacht. Da hatte ein Auffahrunfall gerade noch gefehlt:

Am 1. Juli gegen 7.30 Uhr kam es auf der A8 in Fahrtrichtung München auf dem mittleren Fahrstreifen zu einem heftigen Auffahrunfall.

Rund einen Kilometer vor der Anschlussstelle Hofoldinger Forst, Gemeindebereich Brunnthal, übersah eine 51-jährige Hausfrau aus Unterwössen das Stauende vor einer Baustelle und fuhr auf den Golf eines 44-jährigen Thierseers auf. Dieser wurde auf den Golf einer 22-jährigen Waakirchnerin aufgeschoben.

Glücklicher Weise wurde niemand verletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein erheblicher Gesamtschaden von rund 35.000 Euro. Die beschädigten Fahrzeuge konnten zur Unfallaufnahme auf den linken Fahrstreifen geschoben werden, sodass der Verkehr einigermaßen fließen konnte.

Der Berufsverkehr staute sich auf einer Länge von rund fünf Kilometern.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare