Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vermisstensuche in Bruckmühl

76-Jährige orientierungslos und verschwunden

Bruckmühl - Am Montagabend kehrte eine 76-jährige Frau in Bruckmühl nicht mehr nach Hause zurück. Da gesundheitliche Probleme befürchtet wurden, gab es eine umfangreiche Suchaktion.

Eine 76-jährige Bruckmühlerin war von ihrem Spaziergang nicht mehr nach Hause zurückgekehrt. Am 22. Januar gegen 13 Uhr hatte sie das Haus verlassen. Als sie jedoch um 21.30 Uhr immer noch nicht zu Hause zurück war, wurde sie von ihrem Sohn als vermisst gemeldet.

Da anzunehmen war, dass die Dame aus gesundheitlichen Gründen orientierungslos ist, wurde umgehend eine Vermisstenfahndung mit starken Kräften der Polizei eingeleitet.

Die 76-Jährige konnte in Bruckmühl im Rahmen der Fahndung gefunden werden. Die Dame war völlig durchnässt, aber wohlauf. Wie vermutet, hatte die Dame tatsächlich die Orientierung verloren und alleine nicht mehr nach Hause gefunden. Sie wurde durch die Streifenbesatzung nach Hause zu ihrem Sohn gebracht.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare