Pressemeldung der Polizeiinspektion Brannenburg

Männer gehen aufeinander los - wegen eines Missverständnisses

Au bei Bad Aibling/Bad Feilnbach - Zu einer handfesten Auseinandersetzung, die zu eskalieren drohte, ist es am Montagvormittag beim Fahren eines Lkw-Gespannes gekommen. Die Polizei musste eingreifen.

Am Vormittag des 4. Märzes kam es gegen 8.50 Uhr in Au bei Bad Aibling zu einer handfesten Auseinandersetzung zweier Verkehrsteilnehmer. Ein 30-jähriger Raublinger half seinen Arbeitskollegen samt Lkw-Gespann beim Rückwärtseinfahren von der Schulstraße auf die Gottschallinger Straße. Ein 54-jähriger aus dem Landkreis Miesbach verkannte die Situation und dachte, dass er noch an dem zurücksetzenden Gespann vorbeifahren könne.

Dies führte dazu, dass sich der 30-Jährige dazu hinreißen ließ, dem Irschenberger gegen das Fahrzeug zu schlagen, um diesen zum Anhalten zu bewegen. Es entbrannte ein lautstarker Streit zwischen den beiden Männern. Als der 54-Jährige wieder in sein Fahrzeug stieg und im Begriff war, weiterzufahren, riss der 30-Jährige die Fahrertüre auf und schlug dem Fahrer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Nur durch das beherzte Einschreiten mehrerer Passanten, welche auf die Situation aufmerksam wurden, konnte Schlimmeres verhindert werden. Auf den 30-jährigen Raublinger wartet nun ein Strafverfahren wegen Nötigung und vorsätzlicher Körperverletzung.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT