Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zeugenaufruf

Müssen Eltern Angst um ihre Kinder haben?

Feldkirchen-Westerham - Ein netter älterer Mann sprach in Vagen ein kleines Mädchen auf ihrem Heimweg an. Viele Eltern haben nun Angst um ihre Kinder, deshalb startet die Polizei einen Zeugenaufruf:

Am Donnerstag, den 16. Januar, gegen 11.10 Uhr, wurde in Vagen im Bereich Poschenweg eine sechsjährige Schülerin von einem netten älteren Mann angesprochen. Das Kind antwortete dem Mann kurz und ging dann weiter nach Hause. Vorsorglich wurde der Vorfall der Polizeiinspektion Bad Aibling gemeldet.

Weitere Vorfälle sind bis jetzt noch nicht bekannt. Ein strafrechtlicher Hintergrund liegt nicht vor. Bisher konnte man den älteren Mann nicht identifizieren oder ausfindig machen.

Nachdem sich die Angelegenheit nun aber im Ort herumgesprochen hat und andere Eltern sehr besorgt sind, wird nun ein Zeugenaufruf gestartet.

Wer Hinweise zu dem netten älteren Mann (graue Haare, kein Bart, keine Brille, trug einen roten Anorak, eine graue Kappe und führte einen größeren hellbraunen Hund mit) liefern kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Aibling unter der Telefonnummer 08061 / 90730 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare