In Bad Aibling 

Neues Schuljahr führt zu vermehrten Verkehrskontrollen

Bad Aibling - Im Zuge des Beginns des neuen Schuljahres führte die Polizei an zwei Schulen vermehrt Verkehrskontrollen durch. Dies soll sich in der nächsten Zeit wiederholen.

Der Pressebericht im Wortlaut:

Am ersten Schultag des neuen Schuljahrs führte die Polizeiinspektion Bad Aibling bei zwei Schulen im Stadtgebiet Kontrollen hinsichtlich der Verkehrssicherheit der Schüler und Schülerinnen durch. An einer Schule mussten mehrere Eltern darauf hingewiesen werden, dassdie Zufahrt bis zum Schulgebäude nur für die Schulbusse und nicht für die Privat-Autos frei ist. An einer anderen Schule waren die Eltern und anderen Verkehrsteilnehmer sehr diszipliniert und verhielten sich im Bereich der Schule regelkonform. Nur ein Vater erwartet nun ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg, da er seine drei Kinder unangeschnallt auf dem Rücksitz seines Wagens zur Schule fuhr. Zudem hatte eines der Kinder noch ein Baby auf dem Schoß, das ebenfalls völlig ungesichert im Auto war. Da für das Kleinkind kein geeigneter Sitz bzw. Babyschale vorhanden war, musste sich die Beifahrerin mit ihrem Kleinkind zu Fuß auf den kurzen Weg nach Hause machen, da ein nachträgliches Holen eines geeigneten Sitzes für das Kleinkind länger gedauert hätte. Auch die drei Schulkinder kamen noch rechtzeitig in die Schule. Auch in der nächsten Zeit werden vermehrt Kontrollen an den unterschiedlichen Schulen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Aibling durchgeführt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT