Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zeugen gesucht nach Unfall auf A93 kurz nach Inntaldreieck

Reifen löst sich während Fahrt und kracht in Auto: 8000 Euro Schaden - Sattelzug fährt weiter

Am 18. Januar gegen 16.30 Uhr befuhr ein 46-jähriger Österreicher mit seinem Firmenwagen, Skoda Superb die A93 in Fahrtrichtung Kufstein.

Raubling/A93 - Kurz nach dem Inntaldreieck überholte er einen Sattelzug mit bulgarischem Kennzeichen. Genau in diesem Moment löste sich auf der linken Seite des Sattelanhängers ein Reifen samt Felge und schlug in der rechten Seite des Autos ein.

Durch die Wucht des Einschlags wurde die rechte Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt.

Ob der Fahrer des Sattelzugs den Verlust des Reifens nicht bemerkte, oder vorsätzlich nicht bemerken wollte ist nicht bekannt. Er setzte seine Fahrt jedenfalls unbeirrt fort.

Da von dem Sattelzug lediglich bekannt ist, dass er ein bulgarisches Kennzeichen hatte, werden Zeugen welche Angaben zu dem Vorfall machen können gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim unter 08035/90680 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare