Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schulbuslinien gehen an Subunternehmer

Tuntenhausen - Ein personeller Engpass ist der Grund dafür, dass ein Busbetreiber jetzt einen Subunternehmer für zwei Linien beauftragen will - zum Ärger einiger Gemeinderäte.

Mehrere Gemeinderäte zeigten sich nicht damit erfreut, dass die erst kürzlich vergebenen Schulbuslinien jetzt an ein Subunternehmen weitergegeben werden sollen, berichtet der Mangfall-Bote in seiner Dienstagsausgabe. "Zuerst wurde ein ortsansässiger Unternehmer unterboten und jetzt kann der Vertrag nicht mehr erfüllt werden", monierte Heinz Speiser (CSU/FWG) unter anderem.

Letztlich folgte der Gemeinderat jedoch dem Antrag des Busunternehmens für das Schuljahr 2013/2014. Die Gemeinde Tuntenhausen hat jedoch die Möglichkeit, die Sachlage im Dezember noch einmal zu prüfen und eventuell nachzusteuern.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie heute im Mangfall-Boten oder auf OVB online!

Rubriklistenbild: © DPA

Kommentare