Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Mangfalltal - meine neue Heimat

"Mir stößt hier so einiges sauer auf"

+

Mangfalltal - Wir wollten wissen, wie Zugezogene über ihre neue Heimat denken. Nach unserem Aufruf entbrannte auf Facebook eine rege Diskussion:

Wie denken Menschen, die nicht hier geboren sind, über unser schönes Voralpenland? Wie empfinden Sie die Menschen, das Land, die Städte, die Gemeinden, das Leben? Was hat Sie hierher verschlagen? Was Lieben oder was hassen Sie hier?

Einmal Zugezogener, immer Zugezogener

Einige unserer Lesser haben sich auf Facebook dazu geäußert. Die Empfindungen sind unterschiedlich:

Viele fühlen sich wohl in ihrer neuen Heimat. Eine Leserin aus Berlin lebte z.B. 16 Jahre in Rosenheim. Ihr Fazit: "Schee wars." Als sie von Berlin nach Rosenheim zog habe sie etliche Warnungen erhalten. "Teilweise war blankes Entsetzen in den Augen meiner Gegenüber." Ihr Motto sei jedoch immer schon gewesen: "So wie man hineinruft, so schallt es heraus!"... Und genauso war es. Natürlich habe es auch Ausnahmen gegeben, aber Arschlöcher gebe es überall. "Ich habe nichts bereut, ich liebe und vermisse den Blick auf die Kampenwand und es macht mich traurig, dass ich mein "Lebensziel" nicht in Rosenheim finden konnte. Aber es erfüllt mich mit Stolz, wenn meine 5 - jährige Enkeltochter mich mit tiefstem bayrischen Slang am Telefon zutextet... und ich jedes Wort verstehe."

Es gibt aber auch andere Sichtweisen: Ein Leser empfindet seinen "Status" immer noch als Fremder. "Einmal Zugezogener, immer Zugezogener...Meine Erfahrung", schrieb er in die Kommentare.

Eine andere Kommentatorin machte die Erfahrung: "Land ... ist einfach mit einer der schönsten Flecke Deutschlands. Leute ... je ländlicher man kommt, desto größer die Scheuklappen und höher der Tellerrand!" 

Die Kommentare reichten weiter über:

"Ich habe hier absolut meine Heimat gefunden. Die Menschen sind mir immer freundlich begegnet. Und unfreundliche Menschen lässt man nicht an sein Leben ran (..) Wenn die Menschen nicht klar kommen , dort wo sie hinziehen , liegt es oft auch an ihnen selber!" und

"Liebe macht die Heimat schön."

bis hin zu: 

Sie interessieren sich für Nachrichten aus dem Mangfalltal? Dann machen Sie mangfall24.de zu Ihrer Startseite!

"Bayern, das Texas von Deutschland^^ Ich bin da Zwiegespalten. Komme aus BaWü, die Beweggründe nach Bayern zu kommen waren also definitiv nicht wirtschaftlich (Im Gegenteil...wirtschaftlich ist Bayern eine Katastrophe). Und als BaWüler stößt mir hier so einiges Sauer auf. Das Blöde ist nur, dass die meisten Bayern einem dann mit "Dann hau doch wieder ab" entgegen kommen. Die "Mir san mir" Mentalität ist nicht immer...schön. Glücklicherweise kenne ich beide Seiten und weiß, dass bei weitem nicht alle Bayern so ticken."

Die komplette Diskussion auf Facebook

Fragen, Tipps, Anregungen - schreibt uns über What'sApp: Tel. 0162/2852300

Kommentare